Vierkampf

Vierkampf, das ist die sportliche Kombination aus Dressur, Springen, Laufen und Schwimmen. Das Besondere ist, dass es sich um einen Mannschaftswettkampf handelt. Hauptsaison ist im Herbst und Winter. Dann finden in vielen Stadt-, Kreis- und Bezirksreitverbänden die regionalen Vierkampf-Turniere statt. Bei der traditionellen Variante des Vierkampfes wird verlangt:
  • 3000 Meter Geländelauf
  • 50 Schwimmen (Freistil)
  • Stil- Springprüfung der Klasse A
  • Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A
Die Bewertung der reiterlichen Prüfung erfolgt gem. LPO/WBO. Für die Bewertung des Laufens und Schwimmens werden die Wertungstabellen der Leichtathletik- und Schwimmverbände genutzt.
Zunehmend etabliert sich im Nachwuchsbereich eine Variante, bei der die reiterlichen Disziplinen auf dem Niveau der Klasse E ausgetragen werden und der Geländelauf über eine 2000-Meter-Distanz führt.
 
Neu beim Vierkampf?
Ausbilder und Vereine, die sich für den Vierkampf interessieren und sich Unterstützung bei der Einführung wünschen, können sich gern in der Geschäftsstelle melden. Gern vermitteln wir Kontakt zu erfahrenen Ausbildern und Mannschaftsführern, die bei den ersten Schritten helfen können.
 
 
Vierkampf auf Landes- und Bundesebene
Eine separate Sichtung findet für die Nachwuchsvierkämpfer statt. Sie reiten auf dem Niveau der Klasse E und bewältigen eine verkürzte Laufstrecke von 2000 Metern. Nachwuchsvierkämpfer dürfen maximal 14 Jahre alt sein.
 

 

Vorsitzende

Alexandra Görlitz

Illebener Anger 58
D-99947 Bad Langensalza OT Illeben
0162 4850975
alex.goerlitz@googlemail.com

Mitglied

Christian Böduel

Mitglied

Mitglied

Lydia Wildner