Allgemein

Am 4.11. fand in Klein-Partwitz ein Sichtungsturnier für das Bundesnachwuchschampionat statt. Geritten wurden 2 Stilprüfungen der Klasse M*.
In der ersten Runde konnte sich Katharina Jünemann über einen 2. Platz mit Ceton und einer Wertnote von 8,1 freuen. Claudia Hartig hatte eine Wertnote von 7,5 und war noch platziert. Hannah Köber hatte mit ihrem Calvados leider einen Abwurf, zeigte aber FB IMG 1510323647589eine sehr stilistische Runde. Niklas Schipler ritt gerade sein drittes M Springen mit seiner Stute Coradina. Trotzdem zeigte er eine sehr schöne Runde mit allerdings 2 Abwürfen. Anna Ziegenfuß war sich mit ihren Pferden leider nicht so einig.
In der zweiten Runde lief es für die Thüringer Reiter wieder gut. Katharina Jünemann belegte mit ihrem Pferd Antara und einer Wertnote von 7,7 den 7. Platz. Hannah Köber hatte eine Grundnote von 8,1 aber durch einen Abwurf belegte sie den 8. Platz. Niklas Schipler legte eine sehr schöne fehlerfreie Runde hin, war aber knapp aus der Platzierung raus. Claudia Hartig hatte einen Fehler allerdings eine sehr zufriedenstellende 7,6 als Grundnote. Anna Ziegenfuß nahm die 2. Runde um wieder Sicherheit und Vertrauen aufzubauen.

Die Thüringer Reiter konnten sich auch über die Unterstützung des Landestrainers Marc Roßmann und Stefan Köber freuen.

AusschusssitzungDie Jugendleitung des Thüringer Reit- und Fahrverbandes war in diesem Jahr Gastgeber für die jährliche Sitzung der Bundesjugendleitung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Jugendwarte und Jugendsprecher aller Landesverbände trafen sich vom 03. bis 05. November 2017 in der Landessportschule des Landessportbundes Thüringen in Bad Blankenburg, um über die zentrale Jugendarbeit der FN und in den Landesverbänden zu beraten.


Die Tagung begann am Freitag mit einem sportlichen Rahmenprogramm. Die Teilnehmer konnten sich beim Crossgolf auf die Tagung einstellen und den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Der Samstag begann mit einem eigenständigen Treffen der Landesjugendsprecher, bei dem vergangene und zukünftige Projekte besprochen wurden. Direkt danach tagte der Bundesjugendausschuss. Mit einer Begrüßung der Anwesenden durch die Jugendsprecherin Helene Fischer wurde die Sitzung des Bundesjugendausschusses eingeleitet. Neben verschiedenen Berichten durch Bundesjugendwartin Heidi van Thiel und Leiterin der FN-Abteilung Jugend Maria Schierhölter-Otte, wurde vor allem das Thema der sexualisierten Gewalt in den Vordergrund gestellt. Auch im Pferdesport ist diese Thematik alltäglich und präsent. Betroffene können sich beispielsweise auf der Website des TRFV durch Klick auf das Plakat „Packst du mich an, pack ich aus!“ (anonym) an Fachkräfte zu wenden.

Bevor die Bundestrainer über die Saison berichteten, erläuterten Bundesjugendsprecherin Kira Schönberg und Nachwuchsführungskraft Annika Schalück die Projekte des FN-Juniorteams und gingen auf die Ziele für das Jahr 2018 ein. Es ist Tradition, dass die Landesjugendsprecher jedes Jahr zwei bis drei Good-Practice-Beispiele aus ihrem Landesverband vorstellen. In diesem Jahr konnten Laura Sprigade und Helene Fischer den Thüringer Jugendprojektwettbewerb vorstellen, welcher auf positive Resonanz traf.

In Vorbereitung der Turniersaison 2018 findet am

Sonnabend, dem 25.11.2017 um 10:00 Uhr

in 99094 Erfurt, Alfred Hess Straße 8 die diesjährige Veranstaltertagung statt.

Alle Turnierveranstalter sind aufgerufen einen kompetenten Vertreter zu dieser Beratung zu entsenden.

Themen sind unter anderem die LPO 2018 – Änderungen für Turnierveranstalter, die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LKT für 2018 und die Abstimmung der Turniertermine.

Der Ausschuss Ausbildung plant für das WHJ 2017/ 2018 unterschiedliche Aus-und Weiterbildungsmaßnahmen. Wir möchten Sie, als Mitglieder des TRFV e.V. in diese Planung einbeziehen. Sollten Sie an der Durchführung einer dieser oder auch einer Veranstaltung anderen Inhaltes, auf ihrer Anlage, interessiert sein, bitte kontaktieren sie uns über die Geschäftsstelle des TRFV e.V.
Wir sprechen mit Ihnen über den Termin, sowie weitere Durchführungsmodalitäten.

Die Goldene Schärpe, der Deutschlandpreis der Nachwuchsvielseitigkeitsreiter, ist ein bundesweiter Wettbewerb mit einer langen Tradition. 1972 wurde er ins Leben gerufen. Geritten wird jeweils Dressur, Springen und Gelände auf E-Niveau, dazu kommen Vormustern und Theorie sowie ein Fitnesstest.

2018 findet die Goldene Schärpe – Pferde in Thüringen/ Crawinkel, vom 28.-30.06 2018 statt.

Zum Aufbau der Thüringer Mannschaft für diesen Saisonhöhepunkt, sowie den Aufbau der Mannschaft für die Goldene Schärpe – Pony, in Lauterbach/ Hessen, vom 06.-08.07.2018, bietet der TRFV e.V. am 02.12.2017 in Stedten am Ettersberg einen Sichtungstermin an.

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass der ehemalige Vereinsvorsitzende des RV Großheringen, Herr Jörg Ellissen plötzlich, kurz vor Vollendung des 62. Lebensjahres verstorben ist. Wir werden Jörg Ellissen in bleibender Erinnerung behalten.

Datum: 02./03. Dezember 2017

Ort: Reitsportzentrum Grabsleben, 99869 Drei Gleichen OT Grabsleben, Fasanenweg 2

Lehrgangsleiter: Tanja Schramm

Praxisunterricht: täglich 1 Reitstunde a 60 Minuten – Tanja Schramm

Theorieunterricht: 60 Minuten (13:00 Uhr Sa und So) – Wolfgang Meier

Zielgruppe: alle Reiter Dressur, Springen, Vielseitigkeit sowie Einsteiger

Pferde: alle Pferde mit und ohne Springerfahrung

Gruppeneinteilung erfolgt in Einsteiger, Dressur- sowie Spring-und VS-Reiter.

Lehrgangsgebühr: 100 Euro inkl. Anlagennutzung (für gesamten LG)

Anmeldung: bis 26. November 2017 mit kurzer Information zum Ausbildungsstand  formlos an Tanja Schramm email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0173-8255150 bzw. als Nachricht

Die Persönlichen Mitglieder in Thüringen laden gemeinsam mit dem Thüringer Reit- und Fahrverband alle Interessierten zum PM-Seminar ein.
Dienstag, 21. November 2017
Ort Reitstall Schack in 99869 Mühlberg
Uhrzeit 17.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Referent Rolf Petruschke
Teilnehmerbeitrag PM 15 € Nicht-PM 25 €
Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre* kostenlos
* gilt nur in Verbindung mit Lichtbildausweis und PM-Mitgliedsausweis (vorzuzeigen am Einlass)
Lerneinheiten 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Einladung zum Seminar

Große Feierstunde in Berlin

Berlin (fn-press). Für ihre Siege bei Weltmeisterschaften sind vier Einspännerfahrer und die Mitglieder die Voltigierer des Team Neuss mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Feierstunde in Berlin überreichte Bundesinnenminister Dr. Thomes de Maizière insgesamt 45 Sportlerinnen und Sportler diese höchste staatliche Auszeichnung für sportliche Spitzenleistung in Deutschland.

Ausgezeichnet wurden die Fahrer Marlen Fallak aus Bad Langensalza (Mannschaftsweltmeisterin 2014 und 2016), Philipp Faißt aus Lahr (Mannschaftsweltmeister 2014), Dieter Lauterbach aus Dillenburg (Mannschaftsweltmeister 2012, 2014 und 2016 sowie Einzelweltmeister 2016) und Christoph Dieker aus Gescher (Doppelweltmeister 2012) sowie die Goldmedaillengewinner im Voltigieren bei den Weltreiterspiele in der Normandie 2014, das Team Neuss: Julia Dammer (Kaarst), Janika Derks (Dormagen), Milena Hiemann (Kaarst), Johannes Kay (Neuss), Mona Pavetic (Neuss), Elisabeth Simon (Nideggen-Abenden) mit ihrer Trainerin und Longenführerin Jessica Lichtenberg (Neuss).

Der Thüringer Reit- und Fahrverband gratuliert Marlen Fallak auf das Herzlichste zu dieser Auszeichnung!!!

Die Jugendleitung des Thüringer Reit- und Fahrverbandes ist in diesem Jahr Gastgeber für die jährliche Sitzung der Bundesjugendleitung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.
Jugendwarte und Jugendsprecher aller Landesverbände treffen sich vom 03. bis 05. November 2017 in der Landessportschule des Landessportbundes Thüringen in Bad Blankenburg über die zentrale Jugendarbeit der FN und in den Landesverbänden zu beraten.
Die Tagung beginnt am Freitag, dem 03.11. mit einem sportlichen Rahmenprogramm. Die Teilnehmer können sich mit Yoga, Crossgolf oder Indoorbiathlon auf die Tagung einstellen und dann den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen. Am Sonnabend und Sonntag stehen so brisante Themen wie sexualisierte Gewalt im Pferdesport und natürlich ein intensiver Erfahrungsaustausch der Teilnehmer auf der Tagesordnung.
Wir wünschen den Teilnehmern schon jetzt einen erfolgreichen Verlauf der Tagung und natürlich eine gute Anreise sowie einen angenehmen Aufenthalt in Bad Blankenburg und Thüringen.