Allgemein

Am Freitag den 23.06.17 ist die Geschäftsstelle auf Grund von Wartungsarbeiten telefonisch nicht zu erreichen. Wir bitten um ihr Verständnis. Das TRFV Team

Wir gratulieren herzlich allen Landesmeistern und Medallienträgern in der Dressur, welche am letzten Wochenende in Bad Liebenstein/ Sorga ermittelt wurden.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze. Alle Ergebnisse unter folgendem Link: http://www.trfv.de/images/KalenderDocs/5946b710221ea9.98897241.pdf

Am letzten Wochenende konnten einige der neu berufenen Fördergruppenmitglieder "Jugend im Sattel", anlässlich des vielseitigen Turniers in Rippersroda, gute Leistungen präsentieren und Schleifen sammeln.

in der Dressur A* konnten sich Leonie Pippig (1.Platz), Larissa Hebs (2.Platz) und Angelina Groß (11.Platz) erfolgreich durchsetzten. Leonie gewann ebenso die E-Dressur und Larissa holte in der Eignungsprüfung, im Stilspringen A* und in der kombinierten Wertung zum Arwit Piehler Jugend Cup ihre silber, blau und rote Schleife ab. Ebenso erfreulich sind die Platzierungen von Soraya Kleffel im Stil A** (9.Platz) und Marie Sophie Reif im Dressur WB (3.Platz)

logobreitensport
Für den 1. Thüringer Breitensporttag in Uder am 25.06.2017 ist ein vielfältiges Wettbewerbsprogramm geplant.
Nennungen dazu können gerne noch bis spätestens am Montag abgegeben werden. Die Ausschreibung dazu finden Sie hier.
In allen Wettbewerben von Nr. 13 bis 29 sind noch Startplätze frei. Wir würden uns über eine rege Beteiliegung an dieser Veranstaltung sehr freuen.

Vom 16. bis 18. Juni 2017 werden in Ba Liebenstein/Sorga die Landesmeister der Dressur in allen Altersklassen ermittelt.
Gleichzeitig wird eine Qualifikation der Dressurpferde zum DKB Bundeschampionat in Warendorf stattfinden.
Alle Dressursportinteressierten sind herzlich eingeladen. Die detailierte Zeiteinteilung finden Sie hier!

Achtung: Die Ehrung der Landesmeister Klassische Tour findet am Sonnabend ca. 16:30 Uhr statt!

Seit 01. Juni 2017 gibt es den Kutschenführerschein. Jeder, der sich mit einer Kutsche im Straßenverkehr bewegt, soll über ihn seine Qualifikation zum Führen eines Gespannes nachweisen.

Kutschfahrer sind mit ihren Pferdegespannen häufig auch im Straßenverkehr unterwegs. Mit Blick auf ihre Sicherheit und zur Unfallprophylaxe fordert die FN nun einen bundesweit einheitlichen Kutschenführerschein. Dieser soll die verantwortlichen Personen auf dem Kutschbock dazu befähigen, ein Pferdegespann auf öffentlichen Wegen und Straßen zu führen. Hierzu wird das entsprechende Wissen rund um das sichere Fahren in Straßenverkehr und Gelände sowie um den pferdegerechten Umgang vermittelt.

Der Kutschenführerschein richtet sich an jeden, der sich – wenn auch nur gelegentlich – mit einem Pferdegespann auf öffentlichen Straßen und Wegen bewegt und damit zum Verkehrsteilnehmer wird. Unterschieden wird der Kutschenführerschein in den Kutschenführerschein A für Privatpersonen und den Kutschenführerschein B für gewerbliche Fahrer. Alternativ zum Kutschenführerschein besteht für Privatperson auch weiterhin die Möglichkeit, das Fahrabzeichen 5 abzulegen und darüber den Kutschenführerschein A gleich mit zu erwerben. Hierzu wurden die Lehrinhalte zum Fahrabzeichen 5 um ein Sicherheitsmodul ergänzt.

Personen, die bereits ein FN-Fahrabzeichen besitzen, können den Kutschenführerschein A Privatperson ab sofort per Formblatt beantragen. Auch der gewerbliche Kutschenführerschein B wird unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag ausgestellt. Den entsprechenden Antrag zur Ausstellung finden sie über diesen Link.

Gerne können Sie sich bei Fragen an die Geschäftsstelle des TRFV wenden, Frau Schoder wird Ihnen gern weiterhelfen.
Die FN hat die häufigsten Fragen und Antworten zum Kutschenführerschein zusammengestellt. - Diese finden sie hier.

 

breitensportAm 25.06.2017 wird in Uder im Eichsfeld der 1. Thüringer Breitensporttag stattfinden.

Breitensport oder auch Freitzeitsport umfasst im Gegensatz zum Leistungssport sämtliche sportlichen Aktivitäten, die neben dem Ausgleich von Bewegungsmangel und somit der Gesundheit, auch der Abwechslung dienen und zumeist in der Freizeit betrieben werden. Hierbei spielt nicht zuletzt auch der Spaß am Sport, in unserem Fall am Sport mit Pferden, eine wichtige Rolle. Der Thüringer Reit- und Fahrverband möchte gemeinsam mit dem Reiterhof Kobold in Uder und dem RFV St. Martin Heiligenstadt e.V. mit diesem Breitensporttag vor allem den Freizeitsportlern eine eigene Plattform bieten. Hier soll nicht der Wettbewerb sondern vor allem der Spass mit und am Pferd im Vordergrund stehen.

 

Vom Voltigieren über Gelassenheitswettbewerbe, Dressur- und Springwettbewerbe bis zum Fahren wird die ganze Palette im Pferdesport abgedeckt. Die Ausschreibung für den 1. Thüringer Breitensporttag finden Sie hier. Alle Pferdesportbegeisterten Reiter, Fahrer und Voltigierer ohne große Turniersportambitionen und natürlich alle Freizeitreiter sind herzlich eingeladen am 1. Thüringer Breitensporttag teilzunehmen.

 

Nachdem Annett Oschmann-Kohl, Antje Jünemann und Ulrike Hartmann die Prüfung zu Höherstufung Richter DM in Kreuth erfolgreich abschließen konnten,
gratulieren wir Ulrike Hartmann auch zur bestandenen VL Prüfung am vergangenen Wochenende.
Wir wünschen allen drei Richtern für Ihre Tätigkeit viel Erfolg.

hannahhambHerzliche Glückwünsche an Hannah Köber, welche sich in der Medium Tour des Hamburger Derbys erfolgreich in Szene setzen konnte.
Nach einem 4. und 8. Platz in den Vorrunden konnte sie das Finale als Siegerin für sich entscheiden.
Nochmal unsere herzlichen Glückwünsche zu diesem Erfolg!

Am Freitag, dem 26.05.2017 bleibt die Geschäftsstelle geschlossen (Brückentag).