Der Dingelstädter Reitverein lud dieses Jahr erstmalig 4 Tage zum Springturnier von E-S* ein. Die neu erschaffenen sehr guten Bedingungen mit dem Sand- Reit und Abreiteplatz wurde von den Reitern aus 6 verschiedenen Bundesländern gut angenommen. 4 Tage lang erlebte das Eichsfelder Publikum Sport mit über 200 Reitern und 600 Pferden bei ca 1200 Starts.

Der kleine Reitverein von rund 40 Mitgliedern hatte sich dieses Jahr eine hohe Messlatte gesetzt, mit dem erstmalig an 4 Tagen stattfindenden Turnier und hat den hohen Erwartungen standgehalten. Mit besten Bedingungen konnten an allen Tagen sehr gute sportliche Leistungen gezeigt werden.

Am Donnerstag und Freitag konnten die Nachwuchspferde und Reiter vor allem Ihre Leistungen messen. Hier gingen für Dingelstädt als Sieger unter anderem Sahra Mühr in einem A Springen und Falko Depold in einem L Springen hervor.

Michael und Johannes Schneider sowie Dennis Henkel und Stefan Ziegenfuss gingen mit Ihren Nachwuchspferden an den Start und konnten hier auch schon gute Ergebnisse erzielen .Die Springpferdeprüfung der Klasse M sicherte sich Colportas mit Stefanie Ogkler. Der Landbeschäler von Moritzburg, bereits schon zum Bundesschampionat qualifiziert, war einer von vielen wirklich tollen jungen Pferden, die in Dingelstädt an den Start gingen und das Hohe Niveau unterstrichen.

Auch Michael Zwingmann vom Reitverein Unterm Dün Birkungen konnte mit seinen Pferden sehr gute Leistungen zeigen und entschied unter anderem insgesamt 2 Prüfungen der Klasse M mit Baloubina S für sich.

Die Dingelstädter Nachwuchsreiter Hannah, Lara, Lucy und Sophie Schneider sowie Friederike Hentrich , Pia Hesse und Alya Althaus konnten am Sonntag in Mini-Tor und Führzügelklasse punkten .

 

Der Höhepunkt am Sonntag ein S* mit Siegerrunde bot mit insgesamt 29 Startern den sportlichen Höhepunkt. Nachdem der Vortagessieger vom S*, Jörg Schäfer mit Gino aus Richelsdorf/Hessen patze ,kamen die Thüringer mit Michael Zwingmann, Stefanie Ogkler, Marc Rossmann und Julia Mackerodt, sowie aus Sachsen Frank Müller und aus Hessen Lukas Silber und Jenna- Carolin Meyer in die spannende Siegerrunde. Die schnellste Zeit in der Siegerrunde aber leider ein Fehler aus dem Umlauf verhinderten einen Sieg aus Nordhausen. Stefanie Okgler mit Germany D landete damit auf Platz 3, hinter Frank Müller mit Quitfire und die schnellste Doppelnull entschied das kleinste Pferd im Springen Raja mit ihrem Reiter Marc Rossmann. Als Vorbild und Landestrainer für die Jugend-Springreiter in Thüringen unterstrich er die gute Form seiner Pferde der letzten Wochen und krönte es mit dem Sieg im Großen Preis von Dingelstädt, dem zahlreiche Besucher am Sonntagnachmittag bei besten Wetterbedingungen zuschauten.

 

Der Reitverein mit seinen vielen tollen Helfern und Sponsoren möchte sich hier an dieser Stelle nochmal für das persönliches Engagement aller bedanken, ohne die ein solches Event nicht möglich wäre.