rippers02Am 28.01.2017 trafen sich über 50 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene aus den Thüringer Reit- und Fahrvereinen in Rippersroda, um mehr Informationen über Fördermöglichkeiten in der Jugendarbeit zu erhalten. Die Thüringer Jugendleitung hat für diese Veranstaltung ein passendes Ambiente organisiert, dekoriert und Getränke, Gebäck und Kuchen mitgebracht. Durch die unerwartet hohe Teilehmerzahl war das gemütliche Reiterstübchen dann auch schnell dicht gefüllt. Am stärksten vertreten waren die Mitglieder des RV Friedrichroda, dicht gefolgt von KÖBISA und Bad Liebenstein. Die weiteste Anreise hatten Wohl die Mitglieder der Vereine aus Moßbach und Korbußen mit ca. 120 km Fahrt.

Die Veranstaltung wurde durch einleitende Worte vom Präsident des Thüringer Reit- und Fahrverbandes Herrn Erlfried Hennig eröffnet. Anschließend übernahm die Jugendsprecherin Marie- Helene Fischer das Wort, um sich und das Jugendsprecherteam Thüringen vorzustellen. Die Jugendwartin des Verbandes Nicole Reichardt ging dann auf die Vielfalt der Jugendarbeit ein, sprach über die Möglichkeiten der Teilnahme von Kindern an der Landesbestenermittlung und versuchte das Publikum zu ermutigen ihren Reiternachwuchs auf solche Veranstaltungen vorzubereiten und teilnehmen zu lassen. Außerdem ermunterte sie die Teilnehmer zu erzählen, was in ihren Vereinen bereits passiert oder geplant ist. Um alle auf den Fachvortrag von Jeanette Schilling einzustimmen gab es dann noch ein kleines Rollenspiel zwischen Nicole Reichardt, verkleidet als mürrischer Vereinsvorsitzender und einem Mitglied des Jugendsprecherteams in der Rolle als Jugendwartin, die Geld benötigt für ein Faschingsturnier mit ihrem Reiternachwuchs.
Frau Schilling ist beruflich in der Thüringer Sportjugend tätig und hat über Fördermöglichkeiten der Jugend in den Vereinen, Einreichungsfristen der Formulare und verschiedenes Hintergrundwissen aufgeklärt. Im Anschluss konnte jeder Fragen zum Thema aufschreiben, die von der Jugendleitung und Frau Schilling so gut wie möglich zusammengefasst und beantwortet wurden.
Jeder Teilnehmer erhielt von der Referentin umfangreiches Infomaterial und verschiedene exemplarische Formulare.
Zum Abschluss gab es dann aus der Rippersrodaer Küche Gulasch und Gemüsepfanne, sodass sich alle stärken und untereinander ins Gespräch kommen konnten.

Die Jugendleitung ist überwältigt von der hohen Beteiligung und ist bemüht, weitere interessante Veranstaltungen zu organisieren. rippers01
Für die Jugendleitung geht es nun weiter mit der Organisation der Kaderberufung in Mühlberg am 11.02.2017 ab 17.30 Uhr im Saal Mühlberg. Auch hier ist eine passende Atmosphäre und im Anschluss ein gemütliches Beisammensein mit vielen anregenden Gespräche geplant.